Islandpferdehof 

Burgwald-Trekking

Eine geballte Portion Frauenpower

Nein, Sie haben es nicht mit einer Horde Feministinnen zu tun. Rein zufällig arbeiten auf unserem Hof fast ausschließlich Frauen. 

Die Fam. Muth

Der Reiterhof "Burgwald-Trekking" war bis vor wenigen Jahren ein Familienbetrieb. Er wurde von Hermann und Elisabeth Muth mit ihren drei Söhnen und zwei Töchtern betrieben. Hermann Muth scherzte oft damit, dass er für jeden Geschäftszweig seines Betriebes ein Kind gezeugt hat und damit hatte er nicht ganz unrecht: 

Arno und Kerstin Muth kümmerten sich um den Reitbetrieb inkl. Wanderritte, Reitkurse, Lehrgänge und Ferienreitkursen, sowie um das Training der Pferde. 

Arno hat sich vor einiger Zeit mit seinem Betrieb "Burgwald zu Pferd" selbsständig gemacht und bietet in erster Linie Wanderritte an. Sein neuer Betrieb arbeitet noch immer eng mit Burgwald-Trekking zusammen. 
www.burgwald-zu-pferd.de

Bernd Muth war der Zuchtbeauftragte. Er war der Fachmann für die Islandpferdezucht des Betriebes und kümmerte sich um die Weidewirtschaft. 

In seinen Zuständigkeitsbereich fiel außerdem die "Wandereit-Truhe" einem Spezialgeschäft für Wanderreiter/innen, was er gemeinsam mit seinem Vater Hermann aufbaute.

Holger Muth war für die landwirtschaftlichen Tätigkeiten wie z.B. die Futtermittelproduktion verantwortlich.

Angelika Muth-Hallenberger unterstütze Elisabeth und Hermann bei der Leitung des Gästehauses und bei den anfallenden Büroarbeiten. Sie ist heute die "Rechte Hand" von Kerstin, die den Islandpferdehof seit Januar 2006 leitet.


Unser zweibeiniges Team heute

Angelika Muth-HallenbergerKerstins Schwester kümmert sich viel um organisatorische Dinge und um die Büroarbeit. Außerdem gehört das Gästehaus in Ihren Arbeitsbereich. An der Reitanlage packt sie überall mit an, wo es "brennt".

Anna HallenbergerKerstins Patenkind - wird intern "Der General" genannt und ist trotz zarter Statur und geringer Körpergröße eine absolute Powerfrau, die auch in schwierigen Situationen Ihre Frau steht. 

Christina Euscherfleißige und stehst gut gelaunte Hilfe am Stall. 

Monika Blenn und diverse Reitschüler/innen und "Einsteller" - sind bei jedem "Arbeitseinsatz" (Heuernte, Weideauftrieb und -abtrieb usw.) zur Stelle. 

Diverse Haustöchter bzw. Betreuerinnen die uns bei der Durchführung unsere Reitfreizeiten helfen. An dieser Stelle nennen wir bewußt keine Namen, da es in den vergangenen 45 Jahren natürlich sehr viele gab und wir keine bei der Aufzählung vergessen wollen. In der Regel waren bze. sind alle Haustöchter alte Stammkunden/innen von uns. Sie machen einen super Job und wir sind ihnen dafür sehr dankbar. 
 

Betreuer/innen für unsere Reitfreizeiten gesucht!

Wir suchen für unsere Reitfreizeiten Betreuer/innen, die uns bei der Durchführung des Begleit- und Reitprogramms helfen und bei der Zubereitung der Mahlzeiten mitarbeiten. 

Du solltest mindestens 16 Jahre alt sein und über eine solide Reitausbildung verfügen. Außerdem solltest Du Spaß an der Arbeit mit Kindern haben. Wenn Du bereits Erfahrung als Jugendbetreuer/in hast, wäre das natürlich optimal. In der Regel nehmen wir immer zwei Betreuerinnen pro Woche (Anreise Sonntag und Abreise Samstag) an. Solltest Du also eine Freundin haben, die ebenfalls als Betreuerin mitwirken würde, dann wäre das prima. 
Wir bieten täglich zwei Reitstunden, Unterkunft in einem gemütlichen Zimmer, Verpflegung und ein "Taschengeld".

In der Saison 2017 suchen wir noch Betreuerinnen im Zeitraum:

- Osterferien - 02.04 - 08.04.2017

- Sommerferien: 02.07 -  08.07.17 (1. Woche), 09.07 - 15.07.17 (2. Woche), 16.07 - 22.07.17 (3. Woche), 23.07 - 29.07.17 (4. Woche) und 06.08 - 12.08.17 (6. Woche)

- Herbstferien: 08.10 - 14.10.17 (1. Woche)

Interesse? Schick uns ein Mail mit einer formlosen Bewerbung.